Urlaub in Thüringen: perfektes Wochenende im Nationalpark Hainich

Urlaub in Thüringen: perfektes Wochenende im Nationalpark Hainich

Urlaub in Thüringen: perfektes Wochenende im Nationalpark Hainich 770 414 Angie


Nationalpark Hainich – perfekter Natur Urlaub in Thüringen

[Werbung] Urlaub im Nationalpark Hainich – dem einzigen Urwald Deutschlands. Das klang so interessant und verlockend, dass wir einer Pressereise nach Thüringen sofort zugesagt haben! Ein ganzes Wochenende verbrachten wir im Nationalpark und lernten die grüne Oase der Ruhe kennen.

Du kennst den Nationalpark Hainich nicht? Shame on us! Wir müssen jetzt gestehen, dass wir vorher noch nie Urlaub in Thüringen gemacht und den Nationalpark vorher auch nicht kannten. Im Nachhinein für uns total unverständlich; war es doch so ein entspannendes Wochenende.


Urwald in Deutschland – Übersicht


Urlaub im Nationalpark Hainich

Bevor du deinen Urlaub im Nationalpark Hainich startest, hier vorab ein paar wichtige Daten:

  • Gründung 1997
  • einziger Nationalpark in Thüringen
  • 13. Nationalpark Deutschlands
  • zwischen den Städten Eisenach, Bad Langensalza und Mühlhausen
  • seit 2011 UNESCO Weltnaturerbe


UNESCO Weltnaturerbe in Thüringen

Vor über 9 Jahren – am 25. Juni 2011 – wurde der Nationalpark Hainich zum UNESCO Weltnaturerbe mit dem Titel “Buchenwälder und Alte Buchenwälder der Karpaten und anderen Regionen Europas” ernannt.

UNESCO Nationalpark Hainich
UNESCO Weltnaturerbe Nationalpark Hainich

Wusstest du, dass Buchenwälder zum Ursprung unserer europäischen Wildnis zählen?

Den gesamten zentralen Bereich Europas würde die Buche belegen, wenn keine Menschenhand Einfluss genommen hätte.

Vielleicht mag es dir auch schon aufgefallen sein, dass die Buche nur in Europa aufzufinden ist. Nirgendwo anders auf der Welt sind Buchen beheimatet.

Da sie also genaugenommen einen ganzen Kontinent prägt bzw. prägen würde, zählt sie zu den erfolgreichsten Baumarten weltweit.

Wenn du dir Europa etwas genauer anschaust, wirst du sehen, dass fast keine Urwälder mehr existieren. Es gibt nur noch sehr wenige uralte und naturbelassenen Buchenwälder in Europa. Einen Teil davon bildet der Nationalpark Hainich in Thüringen.

Aufgrund der Rarität zählen all diese einzelnen Urwälder zum Welterbe der UNESCO.

Neben dem Nationalpark Hainich umfasst das UNESCO Weltnaturerbe 77 weitere einzigartige Buchenwaldgebiete in 12 verschiedenen europäischen Ländern. Gemeinsam bilden diese Gebiete eine Fläche von ca. 92.000 Hektar. Es ist nicht ausgeschlossen, dass noch weitere Waldgebiete – auch aus anderen Staaten – in Zukunft hinzukommen.

Genau aus diesem Grund ist dieses Welterbe weltweit einmalig. Nirgendwo auf der Welt gibt es ein Welterbe, welches so viele Staaten miteinander verbindet.

Um dir einmal die Einzigartigkeit und Wichtigkeit des Nationalparks Hainich zu verdeutlichen, findest du hier eine kleine Auswahl weiterer Weltnaturerben:


Unterkunft: Das WaldResort

Während unserem Urlaub im Nationalpark Hainich durften wir im WaldResort übernachtet. Das WaldResort besteht aus insgesamt 26 modernen und gemütlich eingerichteten Ferienhäusern.

Alle Ferienhäuser im WaldResort verfügen über:

  • komplett ausgestattete Küche
  • Wohnraum mit Essplatz
  • Fußbodenheizung
  • Schlafzimmer mit Boxspringbett
  • Kinderzimmer mit zwei Holz-Einzelbetten
  • kostenloses WLAN
  • kleine Terrasse mit Tisch und Stühlen
WaldResort Nationalpark Hainich

Noch mehr Infos zu den Ferienhäusern im WaldResort findest du hier!

Neben Stellplätzen auf der Ferienanlage, stehen den Gästen noch eine Sauna, eine Kneip-Anlage und eine Outdoor-Fitness-Anlage zur freien Verfügung. Du merkst, das WaldResort lässt seinen Gästen keinen Wusch offen!

Wer in den Tag mit einem ausgiebigen Frühstück starten möchte, kann es vorab dazu buchen.

Angie ernährt sich vegan und hatte anfangs bedenken, ob sie etwas passendes findet. Zu ihrer Überraschung gab es jede Menge leckere vegane Alternativen!


Waldbaden mit Jürgen Dawo

Unser persönliches Highlight während unserem Urlaub in Thüringen war das Waldbaden im Nationalpark Hainich. Gemeinsam mit Jürgen Dawo konnten wir den Urwald auf eine ganz andere Art und Weise erleben.

Alles rund um das Thema Waldbaden, hat Jürgen Dawo in seinem Buch Waldbaden – Zurück zur Natur* niedergeschrieben.

Waldbaden im Nationalpark Hainich
Waldbaden Nationalpark Hainich

Anfangs haben wir etwas geschmunzelt, als wir das Tagesprogramm gelesen haben und “Waldbaden” entdeckt haben. Rückblickend war es aber eines unserer Highlights im Nationalpark Hainich.

Nach dem Waldbaden waren wir wirklich tiefenentspannt! Und Nein, wir haben nicht nur Baume umarmt 😉 Wenn du neugierig geworden bist oder dir nichts genaues unter Waldbaden vorstellen kannst, dann findest du einen separaten Artikel über’s Waldbaden hier.


Fahrradfahren im Nationalpark Hainich

Den Nationalpark Hainich kannst du hervorragend mit dem Fahrrad erkunden. Genau das haben wir auch an einem Nachmittag gemacht.  Auf mehr als 50 km gut ausgeschilderten und befestigten Wegen kannst du den Nationalpark Hainich mit dem Fahrrad erkunden. Achte dabei immer auf die Wegweiser, denn nur das Fahrrad-Symbol zeigt dir die richtigen Fahrradwege.

Fahrrad Nationalpark Hainich
Radtour Nationalpark Hainich

Aus Respekt und zum Schutz der Natur fahre bitte nicht über andere Wege. Gerne kannst du dein Fahrrad abstellen und zu Fuß das UNESCO Weltnaturerbe erkunden.

Zur Auswahl stehen dir 3 Radwege. Die Karten hierzu findest du auf der Homepage des Nationalparks Hainich.


Nationalpark-Rundweg

Der Nationalpark-Rundweg ist insgesamt 25 km lang. Auf der gesamten Strecke kannst du immer wieder den einzigartigen Buchenwald des UNESCO Weltnaturerbe bestaunen. Außerdem kommst du an der Weltbildungsstation und dem Baumkronenpfad vorbei. Zwischendurch hast du natürlich auch die Möglichkeit der Einkehr.


Rote Route

Die rote Route verbindet auf 23 km den Nationalpark Hainich mit der Stadt Mühlhausen. Der Schwierigkeitsgrad ist abhängig von deinem Startpunkt, denn von Mühlhausen kommend, hast du einen mäßigen bis steilen Anstieg. Umgekehrt musst du fast gar nicht treten, weil es die meiste Zeit bergab geht!


Gelbe Route

Die gelbe Route verbindet auf 37 km Creuzburg und Bad Langensalza; querfeldein durch den Nationalpark Hainich. Auf dieser Strecke hast du immer mal wieder mäßige bis steile Anstiege.

Wir haben den Nationalpark-Rundweg mit dem Fahrrad erkundet, jedoch haben wir ab und zu zusätzliche Verbindungswege gewählt, um weitere Highlights des Hainichs zu erkunden.

Von unserem Wochenende findest du noch viele weitere Eindrücke auf unserem Youtube Kanal. Unter anderem auch Angie’s Unfall mit dem E-Bike! Man, war das ein Schock!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Erscheinung vom Nationalpark Hainich hat uns während der Pressereise sooo sehr fasziniert, dass uns sehr schnell klar wurde: Wir werden bestimmt noch mal Urlaub in Thüringen machen!

Angie und Isi von Urlaub mal anders

Du wusstest gar nicht, dass unsere Heimat so ein tolles Ausflugsziel zu bieten hat? Möchtest am liebsten noch viele weiter schöne Orte in Deutschland erkunden? Dann findest du hier weitere Inspirationen für deinen nächsten Urlaub in Deutschland:

Tiny House Urlaub Igluhut Belau
Moelln Blogbeitrag - Sehenswertes in der Eulenspiegelstadt
Beitragsbild Drover Heide
uebernachten im strandkorb belauer see
Elbe Glamping Strandurlaub Blogbeitrag
Wilseder Berg Wandern in der Lueneburger Heide
schönsten historischen Städte Deutschlands
Deutschland Strandurlaub