Transsilvanien Urlaub: Rundreise mit Highlights wie dem Schloss Dracula

Transsilvanien Urlaub: Rundreise mit Highlights wie dem Schloss Dracula

Transsilvanien Urlaub: Rundreise mit Highlights wie dem Schloss Dracula 770 414 Isi


Transsilvanien Urlaub – Rundreise mit Highlights wie dem Schloss Dracula

Eine Transsilvanien Rundreise oder überhaupt ein Urlaub in Transsilvanien? Das stand wohl ziemlich lang so überhaupt nicht auf meiner Bucket List. Durch einen glücklichen Zufall änderte sich dies aber recht schnell. Über die Teilnahme an einer Online Verlosung gewann ich zwei Flugtickets nach Bukarest.

Was verbindest du als erstes mit dem Land, von dem man sonst noch nicht besonders viel gehört hat? Das Einzige was ich mir für meinen Urlaub in Transsilvanien vorstellen konnte, war ein Besuch beim bekannten Schloss Dracula… mehr über das Land oder besonders eine mögliche Transsilvanien Rundreise waren mir nicht groß bekannt – auch nicht aus meinen vielen Stunden Geografie Unterricht während meiner Ausbildung zur Tourismuskauffrau. Das Land war touristisch kein absolutes Must See, aber genau das reizte mich plötzlich unglaublich!

Genau daher entschieden mein Freund und ich uns einen Mietwagen zu leihen und uns auf eine 4 tägige Transsilvanien Rundreise im April 2018 zu begeben.


Unser Urlaub in Transsilvanien


Anreise nach Transsilvanien

Um deine Transsilvanien Rundreise zu beginnen, steuerst du am Besten Bukarest, die Hauptstadt des Landes, an. Ab Hamburg bietet die Fluggesellschaft Blue Air eine nonstop Verbindung nach Bukarest. Es gibt aber auch viele weitere Flugangebote aus ganz Deutschland, welche Rumänien nonstop ansteuern. Mit seinen 2,5 Stunden verging der Flug recht schnell. Angekommen im Transsilvanien Urlaub hieß es dann: ab zur Autovermietung und unseren kleinen aber feinen rumänischen Mietwagen einsammeln. Für 4 Tage haben wir inklusive aller Versicherungen für unser kleines Auto über Sunny Cars* gerade einmal 90€ bezahlt. Das passte selbst in mein Praktikantenbudget 😉


Unterkunft für unseren Transsilvanien Urlaub

An eine Unterkunft in einer gespenstischen und mystischen Gegend wie Transsilvanien hat man jawohl besondere Ansprüche. Ich muss gestehen, dass viele Hotels in der Gegend diesen nun wirklich gar nicht entsprochen haben und wir uns daher für dieses Apartment über Airbnb entschieden. Aber sieh selbst: Wenn das nicht die richtigen Vibes à la Schloss Dracula zu Beginn der Transsilvanien Rundreise vermittelt, dann weiß ich auch nicht.

Hast du Lust für deine nächste Reise oder einen Urluab in Transsilvanien eine Unterkunft über Airbnb zu buchen? Dann findest du hier einen Gutscheincode* für deine erste Reise!

Diese Unterkunft liegt in Brasov, ca. 3 Stunden entfernt von Bukarest. Die kleine Stadt ist ein perfekter Standort, um all die tollen umliegenden Burgen, Schlösser und co. auf deiner Transsilvanien Rundreise zu erkundigen.

Transsilvanien Airbnb
Airbnb in Transsilvanien Rumaenien
Airbnb in Brasov Transsilvanien


Highlights auf unserer Transsilvanien Rundreise

Ein Transsilvanien Urlaub hat unglaublich viel zu bieten! Das Wetter war im April mit 25°C und Sonnenschein definitiv auf unserer Seite und schrie nur danach die Highlights der wunderbaren Region zu besichtigen!

Aussichtspunkt Transsilvanien bei Brasov


Brasov – Die Kronstadt Transsilvaniens

Das erste kleine Highlight in unserem Transsilvanien Urlaub war sicherlich die Stadt Brasov. Mit ihren knapp 250.000 Einwohnern zählt die Stadt Brasov, zu deutsch Kronstadt, zu einer der größeren Städte Rumäniens.

Mehr zu der Stadt und ihren Highlights erfährst du im separaten Artikel: Brasov – die Kronstadt – in Rumänien.

Die Altstadt von Brasov in Transsilvanien
Marktplatz der Stadt Brasov in Transsilvanien

Schloss Bran bzw. Schloss Dracula

Eine gute Dreiviertelstunde entfernt von Brasov, findetst du das Schloss Bran. Bei vielen wohl eher als Heimat Draculas bekannt! Bitte beachte, dass der Zutritt zum Gelände Eintritt kostet. Wir haben mit einem Schülerausweis 25 Rumänische Leu (LEI) bezahlt, was ca. 5€ entspricht. Der Normalpreis für einen Erwachsenen liegt bei 40 LEI. Normalerweise meiden wir solche Touristenhotspots und suchen uns lieber Orte ohne Gebühren. Diese Burg solltest du dir aber einfach während deiner Transsilvanien Rundreise angeschaut haben! Schmale Gänge, kleine Gassen und ein tolles Bild von außen. Schön war es dort wirklich! Allerdings war dieses Schloss bei unserem Besuch sehr überfüllt. Leider haben wir mit einem Sonntagmittag wohl eine bedenkliche blöde Zeit gewählt. Versuche dies also unbedingt zu vermeiden und deinen Urlaub in Transsilvanien so zu planen, dass du Dracula unter der Woche einen Besuch abstattest! 😉

Das Zuhause von Dracula: Schloss Bran in Transsilvanien
Schloss Dracula in Rumänien - Das Highlight Transsilvanies
Der Blick auf den Innenhof des Schloss Bran von Dracula

Poiana Brasov – Bergluft schnuppern im Wintersportort

Ein weiteres Highlight unserer Transsilvanien Rundreise ganz abseits aller Burgen und Schlösser ist sicherlich der Ort Poiana. Eigentlich eher bekannt als Winterskigebiet, trotzdem ist es auch im Sommer ein tolles Ausflugsziel.

Die Aussicht auf die Karpaten von Poiana

Schloss Peles – Das Highlight von Sinaia

Kein Fotoliebhaber sollte diesen Spot während seinem Transsilvanien Urlaub missen! Das Schloss Peles, unweit des Ortes Sinaia, ist ein wahrer Blickfang! Wir waren absolut begeistert von der tollen Location! Im Inneren befindet sich heutzutage ein Museum mit Skulpturen, Gemälden, anitken Möbeln und vielem mehr. Montags ist dies aber geschlossen. Rate mal welchen Tag wir zum Besuch erwischten? Richtig! Natürlich genau den Montag.

Übrigens: Wenn du das Schloss Peles erkundet hast, gehe unbedingt noch ein Stück weiter. Dort verbirgt sich noch ein weiteres kleines Highlight Transsilvaniens: das Schloss Pelisor.

Schloss Sinaia Rumaenien
Sinaia Transsilvanien


Mein Fazit zu unserem Urlaub in Transsilvanien

Ich kann jedem nur wärmstens empfehlen Urlaub in Transsilvanien zu machen! Nicht nur das Schloss Dracula lässt diese Region zu einem tollen Urlaubsziel werden. Uns hat hier alles überzeugt: Tolle Landschaften, beeindruckende Burgen und Schlösser und ein unglaublich nettes Volk! Eine Region voller Highlights, die dringend von dir erkundet werden sollte.

Ein weiterer Bonus ist übrigens das gute Preisleistungsverhältnis in Rumänien. Besonders auf dem Land bekommst du noch sehr viel für dein Geld und kannst an so einigen Ecken ein paar Euro sparen.

Ich hoffe, ich konnte dich nun zu einer aufregenden Transsilvanien Rundreise inspirieren. Lass mich doch gern wissen, ob du auch schonmal dort warst oder in Zukunft Urlaub in Transsilvanien planen wirst.

Gefällt dir dieser Beitrag? Dann freuen wir uns, wenn du ihn auf Facebook teilst; auf Pinterest pinnst oder uns einen Kommentar hinterlässt!

12 Kommentare
  • Romain STAUDT 06/02/2019 um 23:33

    Montags sind alle Museen und Schlösser in Rumänien geschlossen. Die meisten Klöster allerdings sind offen und auch wert mal ein oder zwei zu sehen.

  • Helmuth Dumitrescu 07/02/2019 um 07:12

    Dein Reisebericht ist sehr schön, enthält aber ein geografischer Fehler: das Schloss Peles und die Stadt Sinaia sind nicht Teil von Transilvanien und haben auch nie zu Siebenbürgen gehört. Die Grenze zwischen Siebenbürgen und Walachei ( Rumänien) war zwischen Predeal und Azuga. Ich bin aber total begeistert dass auch junge Menschen die Schönheit dieses Landes schätzen.

    • Ach vielen vielen Dank für diesen Hinweis! Auf meiner Recherche, bin ich damals nie über diese Information gestolpert. Die Gegend wurde überall als Schönheit der Region ausgeschrieben.
      Das Land ist wirklich traumhaft und wir werden uns sicherlich nochmal auf neue Abenteuer vor Ort begeben!
      LG
      Isi

  • Toller Bericht einer schönen Reise in das Grenzgebiet von Transsilvanien und der Walachei! Natürlich sind Peles und Pelisor wunderbar, sind sie doch die Schlösser des ehemaligen rumänischen Königshauses und Highlights von ganz Rumänien. Transsilvanien ist die schönste Region, doch Hermannstadt/Sibiu, Schässburg/Sighisoara, Klausenburg/ Cluj und viele weitere wunderschöne Orte sollten unbedingt in Transsilvanien besucht werden. Schneller geht’s mit einem Flug direkt nach Sibiu oder Cluj.

    • Hi Betina,
      vielen Dank für deine Rückmeldung! Natürlich hätten wir uns am liebsten noch viel viel mehr vom Land angeschaut aber leider war unsere Zeit begrenzt. Wir sind uns aber sehr sicher, dass wir bald nochmal zurückkehren werden und dann all die weiteren Highlights anschauen werden! 🙂
      LG
      Isi

  • Erika Breitenstein 12/03/2019 um 05:43

    Hallo lsi
    In knapp drei wochen fliegen wir zum wiederholt Mal nach Siebenbürgen. Ich bin in Hermannstadt geboren und in Schässburg aufgewachsen. Bin also vorbelastet wenn ich von der Gegend schwärme.
    Schön das es euch gefallen hat.
    Verpasst nächstes mal bitte einen Besuch in Schässburg nicht. Es ist so urig und wunderschön. Schaut vor allem auch mal hinter die Kulissen der Touristen Hotspots. Da empfehle ich den Bergfriedhof mit den jahrhundertealten Gräber. Ein Lauf entlang der alten Stadtmauer lohnt sich ebenfalls.
    Schade das die alten Geheimgänge nicht mehr zugänglich sind wie sie es in meiner Kindheit waren. Und trotzdem kann man sie überall erahnen.
    Also du siehst ein Besuch loht sich in jedem Fall. Vielleicht sieht man sich ???
    Liebe Grüße Erika

    • Hallo Erika,
      wow das klingt ja wirklich toll! Danke dir für diesen ausführlichen Kommentar und deine Tipps! Schässburg werde ich mir gleich mal genauer anschauen. 😉
      Dir wünsche ich eine tolle Zeit in Siebenbürgen – genieße sie. 🙂

      Liebe Grüße
      Isi

  • Für mich ist Sibiu die schönste Stadt in Rumänien.
    Was im Bericht komplett fehlt, ist die Landschaft, die Natur, die Karpaten, die vielen kleinen versteckten Dörfer.
    Letztlich kommen wohl die meisten Leute deshalb nach Rumänien.

    • Hi Katrin,

      danke dir für dein Feedback! Wir hatten leider nur einige wenige Tage in Rumänien und konnten daher leider nicht alles erkundigen, was wir gern gewollt hätten 🙁 wir werden aber auf jeden Fall zurück nach Rumänien kehren, um mehr von der traumhaften Natur zu erleben! Dann folgen auch sicherlich weitere Blogbeiträge darüber 🙂

      Liebe Grüße!
      Isi

  • Als ich 1987 meinen ersten Rumänienurlaub u.a. in Sinaia verbrachte, waren die Schlösser Peles und Pelisor sowie der gesamte Schlosspark und mehrere Quadratkilometer Wald drumherum komplett abgesperrt. Dieses Gebiet hatte sich Ceaucescu unter den Nagel gerissen. Es diente dem rumänischen Diktator als zeitweilige Residenz und wohl auch als Jagdrevier. Rumänien mit seinen Kirchenburgen und Klöstern sowie seiner ursprünglichen Bergwelt übte aber schon damals einen ganz besonderen Reoz aus. Später war ich noch zwei Mal in Rumänien, zuletzt 2003. Vielleicht nehme ich den Bericht zum Anlass, mal wieder hinzufahren – wenn Corona es zulässt.

    • Wow wie spannend! Wieder was dazu gelernt – danke für deinen Kommentar! 🙂 Wir möchten auch unbedingt nochmal ins Land zurückkehren und es weiter erkunden…. wenn Corona es dann hoffentlich zulässt 😀 Falls du fährst, dir eine tolle Zeit vor Ort!